Maskenhalter für Lobetal

168

Maskenhalter für Lobetal gespendet

Rund 1.300 Maskenhalter überreichte Oliver Bertram von der Firma G. A. Röders an Ulrike Drömann, theologischer Vorstand der Lobetalarbeit.


Die Idee, Maskenhalter für Corona-Masken zu produzieren, hatte Geschäftsführer Andreas Röders. Die Umsetzung des Projekts lag dann in den Händen von Auszubildenden des Soltauer Unternehmens. Mit dabei waren unter anderem angehende technische Produktdesigner, Werkzeugmechaniker und Industriekaufleute, so auch Oliver Bertram. Der 20-jährige Hermannsburger macht in dem Unternehmen, das im Druck- und Spritzguss sowie im Werkzeugbau tätig ist, eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Er freut sich, gleich im ersten Ausbildungsjahr Teil eines solchen Projekts zu sein. „Wir wollen einen kleinen, indirekten Beitrag gegen die Corona-Pandemie leisten“, so Bertram.


Maskenträger kennen das Problem. Beim längeren Tragen der Maske entsteht ein unangenehmer Druck an den Ohren. Der Maskenhalter verlängert quasi den Gummizug oder das Band der Maske. Er liegt nicht an den Ohren, sondern am Hinterkopf an, was das Tragen sehr erleichtert.

Markus Weyel

Das könnte Sie auch interessieren

Based on mch: web.mag