Gummibärchen

186

Gummibärchen

Vor mir auf dem Tisch liegt eine kleine Tüte mit Gummibärchen. Ich öffne sie und kippe ihren Inhalt vor mich auf den Tisch. Mit den Fingern teile ich das Häufchen auseinander und dann sortiere ich wie zu Kinderzeiten die bunten Bären nach ihrer Farbe. Rot, grün, gelb, orange und weiß, so liegen sie nun in aufgereiht vor mir.


Ich schaue auf die bunte Reihe und ein alter Menschheitstraum wird in mir wach. Könnten wir Menschen nicht auch über alle Unterschiede hinweg friedlich zusammen leben? Wie bunt und vielfältig wäre das, wenn Unterschiede nicht trennen würden, sondern verbinden.


Es ist schon komisch, so viele träumen diesen Traum wie ich und doch wird er nur selten Wirklichkeit. Da, wo es gelingt, ist das wie ein Geschenk Gottes an uns.


Vor mir auf dem Tisch liegt die bunte Reihe der Gummibärchen. Nun forme ich sie zu einem Bogen, bunt wie ein Regenbogen, dem Bundeszeichen Gottes. Und ich bitte Gott, dass er uns hilft, damit wir hier in Lobetal friedlich miteinander leben können so wie wir sind, unterschiedlich und bunt und doch vereint im Vertrauen auf Gott, der seine schützende Hand über uns hält.

H. Wensch

Das könnte Sie auch interessieren

Based on mch: web.mag