Tagesförderstätte - Wer sind wir?

1057

Teilhabe ist ein individueller Prozess

In der Tagesförderstätte wird den Besucher/ -innen, im Anschluss an die Schulzeit, eine angemessene Tätigkeit angeboten. Dieses ist auch unabhängig von einem Wohnangebot möglich. Hier wird der zentrale Schwerpunkt auf die sinnvolle Gestaltung des Tages gelegt, die Phasen der Aktivität und der Ruhe mit einschließt. Individuelle Wünsche und momentane Bedürfnisse, aber auch das jeweilige Entwicklungsniveau der Besucher/innen werden bei den Beschäftigungsangeboten berücksichtigt.

Hierbei folgen wir in unserer Arbeit weiterführenden Grundsätzen:

  • Teilhabe bedeutet Normalisierung
  • Teilhabe ist ein individueller Prozess
  • Teilhabe erfordert bedarfsgerechte Angebote
  • Teilhabe umfasst die gesamte Persönlichkeit des Menschen

Spielen, Lernen und Erfahren  gehen oftmals ineinander über, so dass der Besucher/innen der Tagesförderstätte zum einen neue Kompetenzen bzw. Fertigkeiten erlernt, zum anderen diese bereits erlernten Fähigkeiten übt und mit ihnen neue Erfahrungen sammelt. In diesem Sinne kann Förderung auch bedeuten, bestimmte Fähigkeiten zu erhalten bzw. deren Abbau zu berücksichtigen.

Das Ziel ist die Weiterentwicklung sozialer, körperlicher, sprachlicher, lebenspraktischer und gestalterischer Kompetenzen. Im Mittelpunkt stehen das Erleben der eigenen Person sowie die individuelle Teilhabe an der Gemeinschaft.

Unsere Besucher/ -innen werden durch pädagogisch und/oder pflegerisch ausgebildete Mitarbeiter/ -innen, die ihre Kompetenzen durch Fort- und Weiterbildungen beständig weiterentwickeln, gefördert.


Unser Angebot richtet sich an alle Menschen mit Behinderungen, die gruppenfähig sind, aber (noch) keine Werkstatt für Behinderte Menschen (WfbM) besuchen können (gemäß § 136 Abs. 2 Satz 1 SGB IX)

Nach § 55 SGB IX in Verbindung mit § 53, 54 SGB XII stehen jedem Menschen mit Behinderung Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu.

Der örtliche Kostenträger prüft den individuellen Fall und übernimmt in der Regel die Kosten für die Betreuung in der Tagesförderstätte. Finanzielle Eigenleistungen sind in den meisten Fällen nicht zu erbringen.

Das könnte Sie auch interessieren

1057

Ansprechpartner

Joachim Feuerbacher
Fuhrberger Straße 219
29225 Celle

Telefon: 05141 401-360
Fax: 05141 401-741
j.feuerbacher@lobetalarbeit.de


Andrea Alvermann Sachbearbeitung
Fuhrberger Straße 219
29225 Celle

Telefon: 05141 401-487
Fax: 05141 401-741
a.alvermann@lobetalarbeit.de

Based on mch: web.mag