Lobetal Open Air mit Christina Stürmer

389

Christina Stürmer und Band begeistern vom ersten Ton an

 

Rund 3 000 Besucher beim Lobetal Open Air



Ein musikalisches Feuerwerk brannte Christina Stürmer beim 12. Lobetal Open Air ab. Mit einem bunten Mix von Songs von ihrer aktuellen CD „Seite an Seite“ und früheren Liedern begeisterte die sympathische Österreicherin bei ihrem Auftritt in Celle. Viele der rund 3.000 Musikfans sangen auf dem wunderbar illuminierten parkähnlichen Lobetalgelände die Lieder auswendig mit. Auch mit „Millionen Lichter“ war der Abend noch lange nicht zu Ende, denn gleich vier Zugaben gab die Künstlerin mit ihrer prächtig aufspielenden Band, um schließlich mit „Engel fliegen einsam“ die enthusiastischen Fans in die Nacht zu entlassen. „Es ist schon cool, wann man die Songs, die man eigentlich im Radio hört, mal live sieht und es genau klingt wie im Radio, das ist schon sehr beindruckend. Und die Lightshow war sehr gut“, ist der 23-jährige Paul Tollemer, der selbst Gitarre in unterschiedlichen Formationen spielt, begeistert.

Begonnen hatte das Bühnenprogramm mit der „Lobetaler Hausband“ SputniX. Mit ihren Cover-Songs sorgten sie schon gleich zu Beginn für Party-Stimmung. Ähnliches lässt sich von Stick-Connection sagen, das Percussion-Ensemble spielte mitten auf der Festwiese fulminant auf. Eine tollte Entdeckung war die Band MATU. Mit ihrem Stilmix aus Deutschrock, Pop und Hip Hop hat die Stuttgarter Band nach ihrem Auftritt in Celle bestimmt neue Fans in Norddeutschland gewonnen.

Markus Weyel
28.08.17

Das könnte Sie auch interessieren

Based on mch: web.mag